Facebook

TENNISCLUB ROT-WEISS BADEN-BADEN

Sparkassen-Cup im TC Rot-Weiss

Fünf Landesverbände schicken Teilnehmer

 

Baden-Baden, den 22. September 2019 (DWF) - Bei herrlichstem Wetter traf sich der Tennisnachwuchs zum alljährlichen Sparkassen-Cup im altehrwürdigen TC Rot-Weiss. Das bundesweit ausgeschriebene Turnier konnte 60 Teilnehmer in den Altersklassen von 9 bis 14 Jahren verzeichnen, die aus fünf verschiedenen Landesverbänden kamen.

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Lothar Volle, ließ es sich nicht nehmen, die angehenden Tennis-Cracks persönlich zu begrüßen und ihnen motivierende Worte für die anstehenden Matches mitzugeben. Nicht nur die begleitenden Eltern sondern auch zahlreiche Zuschauer konnten in der Folge miterleben, zu welch beeindruckenden Leistungen die Jugendlichen auf der roten Asche bereits fähig sind und das jeden Schlag begleitende, laute Stöhnen erinnerte zuweilen an Monica Seles in ihren besten Zeiten. Doch nicht nur die bemerkenswerten Schläge faszinierten, sondern vor allem der äußerst faire Umgang miteinander. Kein einziges Mal musste während dieses Zwei-Tages-Turniers der Oberschiedsrichter eingreifen.

Der TC Rot-Weiss konnte auch mit 11 Teilnehmern aus den eigenen Reihen aufwarten, von denen fünf einen Pokal mit nach Hause nehmen durften. Durch die dauerhafte Unterstützung der Sparkassen ist auch ein nachhaltiger Effekt beim Tennis-Interesse zu verzeichnen. Daher wurde es sehr begrüßt, dass dieses Turnier-Format weiterhin gefördert wird.

 

Die Preisträger im einzelnen:

U9 m

1. Patrik Vojtko, SSC Karlsruhe; 2. Robert Orzelski, TC Tübingen; 3. Neo Bittdorf, TC Forchheim

 U9 w

1. Franziska Seyboth, TC RW Baden-Baden; 2. Lia Prankl, TC Degerloch; 3. Milena Müller, PSG Pforzheim

 U10 m

1. Marvin Ehrensberger, TC Diedelsheim; 2. Tom Hiss, TC RW Baden-Baden; 3. Lennart Rupprecht, TC RW Baden-Baden

 U10 w

1. Aileen Ahleit, TC RW Achern; 2. Lara Klein, TC RW Baden-Baden; 3. Alica Volkov, TC BW Bohlsbach

 U12 m

1. Nima Trips, TC Durlach; 2. Emil Ostertag, TC Kuppenheim; 3. Santino Reißig, TC BW Gaggenau

 U12 w

1. Milea Nagel, TC Ludwigshafen; 2. Linn Rupprecht, TC RW Baden-Baden; 3. Lara Danna, Freiburger Tennisclub

 U14 m

1. Aaron Funk, TC Renningen; 2. Lukas Raevskiy, Karlsruher ETV; 3. Mika Rosenkranz, TC Eggenstein

 U14 w

1. Valentina Kimmich, TC Hechingen; 2. Diana Volkov, TC BW Bohlsbach; 3. Leni Prankl, TC Degerloch

Ganz in Weiss

2. Mixed-Turnier in Wimbledon-Manier im TC Rot-Weiss

 

Baden-Baden - Sonnenschein, gute Laune und dreissig ambitionierte Mitstreiter genügen, um aus einem normalen Tennisturnier ein besonderes Event zu machen. Lana Jägersberg hatte zum zweiten Mal in diesem Jahr zum Mixed-Turnier geladen, bei dem außer Weiß keine Farbe gestattet war - lassen wir hierbei die Bälle außer acht. Nach einem Welcome-Drink wurden die Partner und Paarungen zugelost, wobei sich turniererfahrene Spieler der Regionalliga Süd-West plötzlich an der Seite von blutigen Anfängern fanden. Im Sinne des Sports und des allseitigen Vergnügens drosch man nicht - wie sonst üblich - hemmungslos auf die Filzkugeln ein, sondern spielte die Bälle erreichbar zurück, wodurch sich ansehnliche Ballwechsel entwickeln konnten. In den Spielpausen verkostete man die selbst mitgebrachten Speisen und Getränke und fachsimpelte über Topspin, Volley und die richtige Position am Netz.

Der Sinn dieses Turniers erschloss sich jedem, der die Spiele beobachtete. Es war einfach mal wieder schön, Tennis in klassischem Outfit auf einer der ehrwürdigsten Anlagen Europas zu verfolgen. Der Zuschauer wurde nicht von neongrellen Shirts, sondern von blütenreinem Weiss geblendet. Vielleicht hat damit Lana Jägersberg eine Turnierform zu neuem Leben erweckt, denn alle Beteiligten sagte ihr Wiederkommen beim nächsten Wimbledon-Event in Baden-Baden zu.

Erfolg bei den Badischen Meisterschaften

U16-Juniorinnen des TC Rot-Weiss erringen 3. Platz

 

Am Wochenende vom 14. - 15. September wurden in Singen die Badischen Tennis-Meisterschaften der Juniorinnen unter 16 Jahren ausgetragen. Auch der TC Rot-Weiss konnte ein Team entsenden, welches sich als Bezirksmeister für diese Endspiele qualifiziert hatten. Antonia und Josefine Krampe, Charlotte Ihle und Jeannie Conradt stellten sich den besten Teams des Verbandes und mussten sich erst im Halbfinale den favorisierten Spielerinnen des TC Plankstadt geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 konnten sich die vier dann deutlich gegen den gastgebenden TC Singen mit 4:2 durchsetzen und landeten somit auf einem beachtenswerten 3. Platz. Meister wurde der TC Plankstadt, der insgesamt nur eine einzige Partie verlor.

Im Bild von links: Antonia Krampe, Josefine Krampe, Jeannie Conradt, Charlotte Ihle

Zweites Mixed Tennis Event am 15. September

Trotz einiger Wetterkapriolen war die Premiere am 22. Juni ein voller Erfolg. Fast 40 Mitglieder des TC Rot-Weiss spielten mit und baten Initiatorin Lana Jägersberg um eine schnelle Fortsetzung noch in dieser Saison.

Am Sonntag, den 15. September, ist es soweit. Wieder in Wimbledon-Weiss wird Mixed gespielt. Jedes erwachsene Mitglied ist herzlich willkommen. Einen kleinen Brunch gibt es auch.

  • Maximal 30 Spielpaare
  • Für erwachsene Spieler
  • Teilnahmegebühr: 5,- EUR p.P.
  • Anmeldung auch als Einzelspieler möglich

Wichtig: Dresscode ist Wimbledon-Weiss

Anmeldungen bitte bei Lana Jägersberg unter: 0163 - 28 86 569

 

 

 

Trainer im Portrait

Frenklin Dedaj

"Seit meiner Kindheit spiele ich begeistert und leidenschaftlich Tennis und gehörte von U12 bis U16 zu den besten Spielern Kroatiens."

  • Geburtsdatum:   27. Oktober 1992
  • Geburtsort:   Pula (Kroatien)
  • Schlaghand:   Rechtshänder
  • Trainerlizenz:   B-Lizenz (BTV Leistungssport)
  • Aktuelle Mannschaft:   1. Herren (Spieler/Trainer)
  • Trainererfolge:   Badischer Meister U18 Junioren (2016)

 

Vor drei Jahren habe ich bereits meine C-Trainer-Lizenz (BTV Leistungssport) erlangt. Um meine Fähigkeiten als Trainer weiter auszubauen, habe ich mich entschlossen, in Leimen den B-Trainer-Lehrgang zu besuchen. Dies waren interessante Monate, die mich in meiner Lehrtätigkeit sowohl in der Praxis als auch in der Theorie weitergebracht haben. Ein großes Lob an Badischen Tennis Verband und Reiner Öhler und Jürgen Müller. Meine praktischen Prüfungsthemen waren zum einen „Die Verbesserung des Flugballspiels im Hinblick auf das Doppelspiel“ sowie die „Spieleröffnung mit Aufschlag und Return“.

Ich habe seit Beginn meiner Jugend mit leistungsorientierten Spielern gearbeitet und so zahlreiche Erfahrungen gesammelt. Unter anderem war ich auch auf der ATP-Tour unterwegs. Als Trainer im TC Rot Weiss arbeite ich mit Tennisbegeisterten aller Altersklassen zusammen. Ich trainiere sowohl mit hobby- als auch leistungsorientierten Spielern und gebe Mannschafts-, Gruppen- und Einzeltraining. Gemeinsam trainieren wir Grundschläge, verfeinern spezielle Schläge und trainieren sowohl die Einzel- als auch die Doppeltaktik im Spiel.

Es ist schön zu sehen, wie sich meine Schüler/innen stets weiter verbessern und ich freue mich mit ihnen über ihre Erfolge. Und ich freue mich auch auf viele weitere gemeinsame sportliche Stunden und Erfolge mit meinen Schülern und Vereinsmitgliedern hier auf der wunderschönen Anlage des TC Rot-Weiss.

Euer Trainer Frenki

Sommernacht in Rot und Weiss

Sommerfest des Tennisclubs ein voller Erfolg

Baden-Baden, den 05. August 2019 (DWF) - Schon beim Betreten der Anlage in der Lichtentaler Allee wurde allen Gästen am frühen Samstagabend klar, dass man ein besonderes Sommerfest des TC Rot-Weiss erwarten konnte. Christine Harrison, die mit ihrem Mann Peter die Veranstaltung wochenlang geplant hatte, begrüßte die Eintreffenden und überreichte jedem ein Glas Sekt, eine Einladung des Clubgastronomen Lulzim Beqiri. Die außerordentlich positive Resonanz auf die Ankündigung des diesjährigen Festes bewies eindrücklich, dass im Verein die Dinge wieder zum Besten stehen. Über 140 Mitglieder nahmen an den liebevoll in den Vereinsfarben gedeckten Tischen Platz und erfreuten sich an der Musik, mit der Öcsi Baranyi gewohnt professionell die angeregten Gespräche untermalte. Als dann Clubpräsident Gregor Krampe mit seinem Vize Matthias Bosy die offizielle Begrüßung vornahm, war kein Sitzplatz mehr zu finden. Beide berichteten kurz über die geleistete Vorstandsarbeit und es wurde betont, dass die Zusammenarbeit äußerst konstruktiv und zielführend sei. Neben vielem anderen wurden auch endlich zwei Mitarbeiter für die Platzpflege gewonnen und die Reparatur der maroden Heizung des Clubhauses würde im Herbst beginnen, finanziert aus Spenden der Mitglieder. Diese quittierten mit wohlwollendem Applaus die Ankündigungen und ließen sich danach die leckeren Salate und verschiedene rote und weiße Pasta schmecken. Bei den Kleinsten fand eine Feuerstelle besonderen Anklang, an der sie Würstchen und Marsh-Mallows an langen Holzstäben selbst grillen durften. Musikalischer Höhepunkt des Abends war der Auftritt eines ungarischen Tenors, der drei italienische Klassiker zu Gehör brachte.

Sobald alle verköstigt waren übernahm Sportwart Marc Bientzle das Mikrophon, um über die zahlreichen sportlichen Erfolge des Clubs zu referieren. Highlight des Jahres war sicherlich der Aufstieg der Herren 50 in die höchste Seniorenklasse Deutschlands (Regionalliga Süd-West), und auch die Damen 60 konnten die Meisterschaft in der Badenliga und somit das Erreichen der 2. höchsten Spielklasse feiern. Einziger Wermutstropfen ist der verletzungsbedingte Rückzug der 1. Damenmannschaft, die somit genauso wenig die Spielklasse (Badenliga) halten konnten wie auch die 1. Herrenmannschaft (Oberliga). Der Sportwart ist aber zuversichtlich, dass durch den neu zusammengestellten Trainerstab (wir berichteten darüber) in der nächsten Saison die direkten Wiederaufstiege angepeilt werden können.

Er übergab dann an die Jugendwartin des Clubs, Kiki Rupprecht, deren Liste an Erfolgen der Jugendmannschaften derart lang war, dass es hierüber einen eigenen Bericht geben wird. Hier sei nur bereits so viel zu verraten: von den 11 gemeldeten Teams errangen 5 die jeweilige Meisterschaft in ihrer Spielklasse, 3 weitere wurden Vizemeister. Der TC Rot-Weiß muss sich also keine Sorgen darüber machen, dass in den nächsten Jahren zu wenig Talente für die “grossen” Mannschaften bereit stehen. Die gezeigten Leistungen wurden daher auch mit Pokalen, einer Vielzahl an Präsenten und langanhaltendem Applaus der gebannt lauschenden Zuhörer belohnt. Bis weit in die Abendstunden hinein feierte man die Erfolge und sicherlich ein wenig auch sich selbst, denn das Engagement des Vorstands, der Trainer und auch vieler sich ehrenamtlich in die Vereinsarbeit einbringender Mitglieder sorgen dafür, dass das Clubleben kaum harmonischer sein könnte.

Die Rot-Weiss Herren üben sich im Padel-Tennis

Baden-Baden, den 03. August 2019 (FDJ) - Am Sonntag den 26. Juni trafen sich die Herren 1 und Herren 2 am Court 4 in Varnhalt zum Padel-Tennis, organisiert zusammen von Max Lentze (MF der Herren 2) und unserem Trainer Frenki. Das war eine spannende Abwechslung zum Tennis, die allen sehr viel Spaß gemacht hat. Diese Sportart ist anspruchsvoll. Auch hier sind wie beim Tennis Schnelligkeit, Reaktionsfähigkeit und Beinarbeit von großer Bedeutung. Herr Zeitvogel und Trainer Eugen vom TC Rebland haben uns Instruktionen gegeben und machten uns mit dem Padel Tennis vertraut. Alle Teilnehmer spielten zusammen ein Doppel-Turnier, grillten anschließend und genossen gemeinsam den lustigen Nachmittag in fröhlicher Runde - Wiederholung folgt!

Zur Bildergalerie ...

VR-Talentiade im TC Rot-Weiss

Tennis-Talente aus nah und fern kämpften um begehrte Trophäen

Baden-Baden, den 21. Juli 2019 (DWF) - Der Sonnenschein konkurrierte mit den strahlenden Gesichtern der 8- bis 10-jährigen, die sich für die Talentsuche der Volksbanken/Raiffeisenbanken beworben hatten. In wochenlanger Vorbereitung hatte Kiki Rupprecht, ehrenamtliche Jugendwartin des Tennisclubs, in enger Abstimmung mit dem Sponsor dieses Turnier vorbereitet, zu dem Eltern und Spieler selbst aus dem Saarland und auch München anreisten. Pünktlich um 9.30 Uhr eröffnete Filialbereichsleiter Patrick Offermanns mit seiner Kollegin Susanne Berger die Spiele und von da an konnte man bestaunen, zu welchen Leistungen die jugendlichen Cracks bereits fähig sind. Keineswegs ein ungeschicktes Ball-Schubsen, sondern engagiertes, intelligentes Tennisspiel, kombiniert mit unglaublicher Fitness. Augenzwinkernd könnte man vermuten, dass manches Elternteil an der Seitenlinie mehr Energie beim Anfeuern verbrauchte, als die Spieler auf den Plätzen. Fast 40 Teilnehmer bewiesen, dass diese Talentiade ein Format ist, das über die Stadtgrenzen hinaus angenommen wird. Bis in den späten Nachmittag kämpfte man um Pokale und eine Vielzahl an Sachpreisen. Gerötete Gesichter und schweißnasse Haare zeugten von intensiven Auseinandersetzungen und als die Preise und Urkunden übergeben wurden, ließ das Leuchten der jungen Gesichter die Sonne fast verblassen.

Hier die Sieger im Einzelnen (zur Bildergalerie):

U8 Junioren

   1. Oskar Oeder, TC Waldsee Forst

   2. Niklas Weiser, TC Waldbronn

   3. Jaron Schank, TC Schwarz-Weiß Kehl

U9 Juniorinnen

   1. Elena Pecha, TSV Neubiburg-Ottobrunn (bei München - oberbayrische Meisterin U9)

   2. Franziska Seyboth, TC Rot-Weiß Baden-Baden

   3. Sophie Kovalenko, TC Bischweier

U9 Junioren

   1. Patrik Vojtko, SSC Karlsruhe

   2. Gabriel Mustafic, Post Südstadt Karlsruhe

   3. Lennart Rupprecht, TC Rot-Weiß Baden-Baden

U10 Juniorinnen

   1. Jana Hecker, TC St. Leon

   2. Lara Klein, TC Rot-Weiß Baden-Baden

   3. Lea Eckert, Post Südstadt Karlsruhe

U10 Junioren

   1. Sascha Borchert, TC Bliestal-Blickweiler (Saarland)

   2. Tom Hiss, TC Rot-Weiß Baden-Baden

   3. Enrico Schatschneider, TC Fohlenweide Rastatt

Die Kooperation zwischen den Volksbanken/Raiffeisenbanken und dem TC Rot-Weiß funktioniert derart reibungslos, dass auch auf die nächsten Jahre hinaus diese Partnerschaft bestehen wird. Vielleicht werden wir in den kommenden Jahren vermelden können, dass dieser oder jene Tennisspieler/in ihre ersten Erfolge auf nationaler oder internationaler Ebene in einem Baden-Badener Tennisclub begonnen hat.

Schulamtskreisfinale im TC Rot-Weiss

Stadtrat Jürgen Louis übergibt großzügige Unterstützung

Baden-Baden, den 21. Juli 2019 - Der TC Rot-Weiß platzte am letztenSonntag aus allen Nähten. Nicht nur die VR-Talentiade und die Damen der Badenliga hielten ein Stelldichein, sondern auch die besten Tennisspieler/innen unter 10 Jahren der Grundschulen im Schulkreis Baden-Baden. Trainer-Urgestein Rolf Merkel hatte als Gesamtverantwortlicher im Bereich “Tennis und Schule” das Turnier bestens vorbereitet und konnte sich über eine Vielzahl an Anmeldungen freuen. Auf dem Kleinfeld (halber Tennisplatz) zeigten die angehenden Tenniscracks bereits erstaunliche Leistungen und Eltern wie Zuschauer konnten sich davon überzeugen, dass sich bei den Jüngsten bereits erstaunliches Potenzial verbirgt.

Stadtrat Jürgen Louis übernahm nach dem letzten Matchball persönlich die Verleihung der Pokale und blickte dabei in strahlende, verschwitzte Kindergesichter. Zur aller Überraschung übergab er darüber hinaus eine finanzielle Zuwendung der Stadt für Merkels Jugendarbeit, die Louis grosszügigerweise aus eigener Tasche noch aufstockte - eine verdiente Anerkennung des langjährigen Trainers, der auch weiterhin mit viel Engagement das Tennis im Kreis fördern wird, um Kinder für diesen Sport zu begeistern.

Die Ergebnisse:

Jahrgang 2010

   1. Platz: Georg von Plotz

   2. Platz: Marilene Graz

   3. Platz: Paul Stoller, Daria Rudakov

Jahrgang 2011

   1. Platz: Lilly Bransch

   2. Platz: Francisco Esser

   3. Platz: Paulina Furler, Katharina Koch

Jahrgang 2012

   1. Platz: Valentina Eckhardt

   2. Platz: Noel Kapllani

   3. Platz: Tim Ickstadt, Annabelle Schwab

Jahrgang 2013

   1. Platz: Theda Bransch

   2. Platz: Daniel Laenko

Netzroller ...

Baden-Baden, den 20. Juli 2019 (DWF) - Alles starrt gebannt den gelben Filzkugeln hinterher - und plötzlich: ein weißer Fleck. “Blanc” hat sich wieder auf dem Tennisplatz eingefunden. Seit einigen Wochen beehrt diese wunderschöne, weiße Taube die Anlage in der Lichtentaler Allee täglich mit ihrem Besuch und sorgt dabei durchaus für Ablenkung. Ungerührt schreitet sie über die rote Asche, pickt hier und da einen Krümel auf und läßt sich weder von den Spielern noch von vorbeifliegenden Bällen stören. Man könnte meinen, Hucky Krämer wäre zu uns in neuer Gestalt herabgestiegen, um weiter seinen geliebten Tennissport zu verfolgen. Ein schöner Gedanke. Leider hat mittlerweile auch Blanc ihre finale Reise angetreten, aber vielleicht sorgt sie dafür, dass wir bald wieder hohen, gefiederten Besuch bekommen (Foto: Monika Dedaj).

TC Rot-Weiss in der Erfolgsspur

Der Tennis-Nachwuchs fährt Bezirksmeisterschaften ein

Baden-Baden, den 17. Juli 2019 (DWF) - Erst vor kurzem berichteten wir über den Aufstieg der Herren 50 des TC Rot-Weiss in die höchste deutsche Spielklasse, jetzt legt der Nachwuchs des Clubs gehörig nach. Den Anfang machten letztes Wochenende die Spieler und Spielerinnen der U10 Midcourt. Zur Erklärung: alle Teilnehmer sind 10 Jahre oder jünger, das Spielfeld umfasst nur eine halbe Spielfeldgröße, und Mädchen und Jungs spielen gemeinsam in einer Mannschaft, was den besonderen Charme dieser Liga ausmacht. Die besondere Harmonie der U10 sorgte auch dafür, dass keines der Spiele verloren wurde und verdient die Meisterschaft eingefahren wurde. Jetzt müssen die jungen Tennis-Cracks nur älter werden, um sich in höheren Spielklassen mit anderen zu messen.

Ein wenig anders verhält sich dies bei den Mädchen der U16-Mannschaft. In zwei Gruppen kämpfen insgesamt 11 Teams um den jeweiligen Gruppensieg. Sowohl dem TC Blau-Weiß Bretten wie auch dem TC Rot-Weiss gelang es, ihre jeweilige Gruppe zu dominieren, wobei nur die U16 des Rot-Weiß ungeschlagen blieb. Daraufhin kam es zum Entscheidungsspiel zwischen den Gruppensiegern, um den Bezirksmeister zu küren. Wie zu erwarten kam es zu eng umkämpften Matches und Bretten konnte die ersten beiden Partien für sich entscheiden. In den beiden folgenden Einzeln schlug der Rot-Weiss zurück und es kam zum Punktausgleich. Leistungssport birgt Risiken, was die Spielerinnen aus Bretten leidvoll erfahren mussten. Drei der vier Amazonen hatten während ihres aufopferungsvollen Kampfes Verletzungen erlitten, dies es ihnen verunmöglichte, zu den entscheidenden Doppeln anzutreten. Somit errang die U16 des TC Rot-Weiß den Sieg, den sie aufgrund ihrer makellosen Doppel-Bilanz wahrscheinlich auch im Spiel erreicht hätten. Nun gilt es, die positiven Erlebnisse in Trainingsintensität und Leistungssteigerung umzusetzen, denn die Zukunft der Damenmannschaften im Club hängen direkt mit der Jugendarbeit zusammen. Wenn das Engagement der Spielerinnen anhält, werden wir vom TC Rot-Weiß noch vieles erwarten können.

Zwei Jugendmannschaften des TC Rot-Weiss sind Bezirksmeister

Baden-Baden, den 16. Juli 2019 - Zwei Jugendmannschaften des TC Rot-Weiss waren in der höchsten Bezirksliga der Sommermedenrunde 2019 gemeldet und beide haben jeweils den Titel "Bezirksmeister" geholt. Wir gratulieren den Teams recht herzlich zu diesem Erfolg!

Meister der 1. Bezirksliga U10 Midcourt 2019 (Tabelle)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meister der 1. Bezirksliga U16 (w) 2019 (Tabelle)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herren 50 - Der Aufstieg ist perfekt!

Herren 50 des TC Rot-Weiß steigen in höchste Spielklasse auf

Baden-Baden, den 15. Juli 2019 (DWF) - Die Spannung war greifbar als sich die Spieler des TC Rot-Weiß Baden-Baden und des TC Gundelfingen die ersten Bälle zuspielten. Schließlich ging es am letzten Spieltag der Regionalliga Süd-West um nichts Geringeres als den Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse im Seniorentennis. Und es war ein echtes Endspiel, denn der Sieger würde die Tabellenführung erreichen und somit auch die Klassenmeisterschaft.

Im Club wusste man um was es geht. Dementsprechend waren die Ränge, auch mit vielen Fans aus Gundelfingen, gut gefüllt und beständig aufbrandender Applaus begleitete die beeindruckenden Leistungen der Kontrahenten. In den ersten drei Partien standen sich die jeweils an 2, 4 und 6 gesetzten Spieler gegenüber. Der favorisierte Teo Jägersberg erwischte nicht seinen besten Tag und musste sich überraschend 2:6 und 3:6 geschlagen geben. Marc Bientzle machte es da besser, der - trotz einer Wadenverletzung - in einem hochklassigen Match seinen Gegner mit 6:3 und 7:5 niederrang. Dass man nach einem verpatzten ersten Satz doch noch ein Spiel drehen kann, bewies Guy Hoff, der nach 0:6 noch mit 6:4 und 10:8 im notwendig gewordenen Match-Tiebreak einen wichtigen Punkt einfuhr. Somit führten die Rot-Weißen nach dem ersten Drittel 2:1, und die Hoffnung wuchs, dass das erhoffte Saisonziel erreicht werden könnte.

Mittlerweile befanden sich sicherlich über einhundert Tennisinteressierte auf der Anlage, die es an Unterstützung nicht mangeln ließen. Der Top-Gesetzte Christian Araya wurde seiner Favoritenstellung gerecht und ließ seinem aufopferungsvoll kämpfenden Gegner beim 6:4 6:2 dennoch keine Chance. Auch der leider scheidende Vincente Jimenez ließ keinen Zweifel daran, wie viel ihm am Club und dem Erfolg der Mannschaft liegt, und fuhr mit seinem 6:4 und 6:4 den nächsten Sieg ein. Jetzt fehlte nur noch ein Punkt zur Meisterschaft und zum Aufstieg, daher verfolgten alle mit Spannung der letzten Partie, in der sich Albrecht Hoffmann einem echten Geduldsspiel stellen musste. In langen Ballwechseln schickten sich die Kontrahenten in jede Ecke des Platzes und sein wieselflinker Gegner erlief die unmöglichsten Bälle. Als Albrecht dann aber seinen Matchball zum 6:3 und 6:2 verwandelte, kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Von den abschließenden und eigentlich bedeutungslos gewordenen Doppeln gingen zwei an die Gundelfinger, so daß die Rot-Weißen den Spieltag mit 6:3 Partien für sich entschieden.

Damit sind sie in dieser Saison ungeschlagen und werden in der kommenden in der Regionalliga um die deutsche Meisterschaft der Senioren 50 mitkämpfen. “Dass wir das erreicht haben, ist ein Resultat geschlossener Mannschaftsleistung. Jeder kämpft für jeden und mit einem solchen Teamgeist kann man manchmal das Unmögliche möglich machen.” kommentierte der sichtlich erschöpfte aber überglückliche Mannschaftsführer Hoffmann die Saisonleistung.  Dieses herausragende Ergebnis wurde noch am gleichen Abend mit zahlreichen Mitgliedern im Clubrestaurant gefeiert, denn der Glanz dieses Erfolgs strahlt auf den gesamten Club und sportlich gesehen sicherlich ein wenig auch auf Baden-Baden ab.

VR-Talentiade am Sonntag, den 21. Juli, ab 9.30h

Baden-Baden, den 14. Juli 2019 - Auch in diesem Jahr richtet der TC Rot-Weiss Baden-Baden mit Unterstützung des Badischen Tennisverband e.V. und der Volksbank Raiffeisenbank Baden-Baden eine VR-Talentiade aus. Diese findet statt am Sonntag, den 21. Juli ab 9.30 Uhr. 

Alle Informationen dazu und die Online-Anmeldung sind hier zu finden. Meldeschluss ist der 16. Juli, 23:59h.

Wir freuen uns auf eine tolle Veranstaltung mit den jüngsten Tennisspielern!

Einladung zum Sommerfest des TC Rot-Weiss am Freitag, den 26. Juli

Liebe Mitglieder,

auch dieses Jahr haben wir wieder ein stimmungsvolles Sommerfest auf der Gartenterrasse unseres Club-Restaurants Rosso-Bianco organisiert. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie und Ihre Familie am Freitag, den 26. Juli, zu einem geselligen Abend begrüßen dürften. Genießen Sie auf unserer wunderschönen Anlage in einen stilvollen Rahmen mit Kerzenlicht und Feuerschale einen unvergesslichen Abend mit der ganzen Familie. Herr Beqiri, der uns alle zum Aperitif einlädt, und sein Rosso-Bianco-Team werden uns mit italienischer Pasta, frischen Salaten und leckeren Desserts kulinarisch verwöhnen. Für unsere Kleinen Gäste wartet eine ExtraÜberraschung: An eine großen Feuerschale können sie Würstchen und Marsh-Mallows grillen. Für die Erwachsenen wird es darüber hinaus eine Gin-Bar geben (nicht im Preis inbegriffen). Musikalisch wird uns wieder Öcsi Bahranyi wieder mit seiner Gitarre und seinen Liedern durch den Abend begleiten. Gleich zu Beginn der Veranstaltung werden wir Ihnen die diesjährigen Mannschaftserfolge unserer Jugend, Aktiven und Senioren-Teams vorstellen. Besondere Beachtung werden in diesem Zusammenhang die tollen Ergebnisse unserer Jugendmannschaften finden. Alle Kinder und Jugendlichen, die sich in diesem Jahr an den Mannschaftswettbewerben beteiligt haben, werden geehrt und erhalten kleine Überraschungen.

Programm:

  • 18.30 Uhr: Sekt-Empfang
  • Offizielle Begrüßung durch den Präsidenten
  • Anschließend Eröffnung des Buffets
  • 20.00 Uhr: Ehrungen der Jugendmannschaften

Anmeldungen bitte bis spätestens  Montag, den 22. Juli, im Sekretariat oder per E-Mail an: info@tc-rw-baden-baden.de

Regionalliga Aufstiegsspiel der Herren 50 diesen Samstag - ab 13.00h

Baden-Baden, den 08. Juli 2019 (DWF) - Unsere Herren 50-1 spielen am kommenden Samstag, 13. Juli ab 13.00h, um den Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse. Gegner ist der ebenfalls verlustpunktfreie TC Gundelfingen. Über zahlreiche Unterstützung bei dieser Herkules-Aufgabe würde sich die Mannschaft sehr freuen. 

Die erfolgreiche Herren-50 Mannschaft des TC RW Baden-Baden von links nach rechts: Albrecht Hofmann, Teo Jägersberg, Guy Hoff, Marc Bientzle, Christian Araya, Vicente Jimenez.

(Auf dem Bild fehlen Mathias Übelhör, Manfred Nock und Andreas Stoldt)

Iris Schneider gewinnt Meisterschaft

Eigengewächs des TC Rot-Weiß in der Erfolgsspur

Baden-Baden, den 29. Juni 2019 (DWF) - Vor wenigen Wochen fanden die European Seniors Open in Baden-Baden ihren Abschluss, und schon macht sich eine Spielerin der TC Rot-Weiß auf, das Ranking in der ITF-Weltrangliste von hinten aufzurollen. Iris Schneider, seit vielen Jahren Mitglied des Clubs, gewann als ungesetzte Spielerin das ITF-Turnier in Bad Herrenalb und besiegte auf ihrem Weg sowohl die an Nummer 1 und 2 gesetzten Spielerinnen souverän.

An Pfingsten spielte sich Iris Schneider auf dem höher gewerteten Turnier in Ottersweier (ITF-Grade 2) bis ins Halbfinale und musste sich dort erst der an Nr. 2 gesetzten Spielerin Brigitte Friedl (immerhin Nr. 56 der Welt) nach zwei hart umkämpften Sätzen geschlagen geben. Nach all diesen Erfolgen bewarb sich die rüstige Dame bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften Ende Juni in Karlsbad.  Ohne größere Probleme marschierte sie durchs Hauptfeld und traf im Finale auf Paule Binninger (TC Würm), die mit LK 8 sogar einen Leistungspunkt besser als Iris Schneider war.

Nach einem verlorenen ersten Satz, zeigte Iris, was sie kann und fegte Frau Binninger im zweiten mit 6:0 fast von der roten Asche. Den entscheidenden Matchtiebreak konnte die Baden-Badenerin dann mit 10:5 für sich gestalten und sorgte damit für eine echte Überraschung. Der Lohn hierfür ist nun eine Platzierung unter den Top 150 Spielerinnen der Welt (60+) und der Titel Baden-Württembergische Meisterin der Seniorinnen. Wir sind gespannt darauf, was Iris Schneider sowohl für den TC Rot-Weiß wie auch das Tennis in Baden-Baden noch erreichen wird.

Ein Hauch von Wimbledon

Erstes Mixed-Turnier im TC Rot-Weiss Baden-Baden

Baden-Baden, den 24. Juni 2019 (DWF) - Man fühlte sich ein wenig in die Zeit zurückversetzt, als Tennisschläger aus Holz und die Bälle noch rein weiß waren. Wären Wilhelm Bungert oder Billy Jean King aus der Umkleide gekommen, niemanden hätte es wirklich gewundert. 34 Tennisspieler waren der Einladung von Lana Jägersberg (Trainerin im TC Rot-Weiss) gefolgt und hatten sich konsequent an die Bitte gehalten, der klassichen Kleiderordnung des traditionsreichen ‘All England Lawn Tennis and Croquet Club’ zu folgen. Keine bunten Hosen oder Hemden, sondern nur reinstes Weiß war gestattet. Nachdem die einzelnen Partner zugelost worden waren, begann ein Round-Robin Turnier (4-er Gruppen, jeder gegen jeden). Es entwickelten sich spannende Partien und man merkte bald, dass - obwohl dies ein Spaß-Turnier war - der sportliche Ehrgeiz durchaus geweckt war.

Mehrere Regenunterbrechungen ließen es allerdings nicht zu, dass alle Partien bis zum Abend beendet werden konnten. So traf man sich am Sonntag erneut, um das Begonnene fortzusetzen. Vorab ehrte man aber die beiden Spieler, die sich kleidungstechnisch am besten an die Wimbledon-Tradition gehalten hatten. Die Weiterführung des Turniers offenbarte, wie sehr sich alte wie junge Racketschwinger an diesem neuen Format erfreuten. Über 30 Jahre betrug die Altersdifferenz der Teilnehmer, was aber sowohl dem Spaß wie auch der Qualität des Spiels keinen Abbruch tat. “Was für ein wunderbares Event. Ich hoffe, es wird bald wiederholt.” So der Tenor vieler Tennisspieler, die sich nach jeder absolvierten Runde und zum Abschluss auf ein Gläschen Cremant und mitgebrachten Leckereien am Meeting-Point trafen, um das Erreichte zu diskutieren. Aufgrund dieser positiven Resonanz wird im Herbst dieses Mixed-Turnier eine Neuauflage erleben. Es wird bereits überlegt, im kommenden Jahr ein offenes Turnier in ähnlichem Modus auszutragen. Das Wimbledon-Weiß wird auf jeden Fall bleiben.

European Senior Open 2019 in Baden-Baden

Ein Event der Spitzenklasse im TC Rot-Weiss

Baden-Baden, den 14. Juni 2019 (DWF) – Vom 26. Mai bis zum 2. Juni war der wohl älteste Tennisclub Deutschlands zum 62. mal Austragungsort der Europameisterschaft der Senioren. Die lange Teilnehmerliste - es hatten über 300 Spieler und Spielerinnen für dieses ITF-Turnier der 1. Kategorie gemeldet - liest sich wie das ‘Who is Who’ im Seniorentennis. Der Australier Andrew Rae (Nr. 3 der Welt AK 65) wie auch der Deutsche Norbert Henn (Nr. der Welt AK 60) gehörten zu dieser Elite-Auswahl, die sich auf der bestens für dieses Großevent präparierten Anlage in der Lichtentaler Allee einfanden.

Turnierdirektorin Ellen Fischer hatte im Vorfeld die beiden anderen, befreundeten Clubs Grün-Weiss und Blau-Weiß Baden-Baden mit ins Boot geholt, um die Vielzahl an Matches bewältigen zu können. Großzügige Sponsoren und ein Heer freiwilliger, in Vereinsfarben gekleideter Helfer sorgten dafür, dass die Rahmenbedingungen stimmten und die Spieler sich wohlfühlten. Von der ersten Partie an konnte man sehen, welche Qualität sich an der Oos eingefunden hatte, und manch Ungesetzter machte den gesetzten Cracks das Leben schwer. Die Spieldauer von drei Stunden wurde einige Male überschritten, was bei den mit jedem Tag sommerlicher werdenden Temperaturen das Spielen zu einer sehr schweißtreibenden Angelegenheit machte. Schlussendlich setzten sichaber in fast allen Altersklassen die Favoriten durch. 

Der an eins gesetzte Matthias Schramm (M35) fegte Florian Erlingshausen mit 6:1, 6:1 vom Platz. Das Finale der M40 gewann Matthias Hahn (2) kampflos, da Andrew Lux (1) verletzungsbedingt nicht mehr antreten konnte. Der Argentinier Gustavo Perziano (1; M45) feierte einen hart umkämpften Sieg gegen den ungesetzten Stefan Kraus (3:6, 6:4, 6:0), dem im letzten Satz die Kräfte ausgingen. Auch bei den Herren 50 benötigte Martin Mössner (6) drei Sätze, um Rene Sturm (8) niederzuringen, genauso wie Martin Fortun (1) gegen Bernd Ruck bei den M55. Norbert Henn (1; M60) ließ hingegen Herbert Legat beim 6:2, 6:1 keine Chance. Andrew Rae (1; M65) fertigte den Schweizer Peter Heller (2) mit dem gleichen Ergebnis ab. Bei den höheren Altersklassen gab es keine Überraschungen. Die Nr. 1 der Welt Jorge Camina Borda (Spanien) beherrschte die M70 genauso wie der Deutsche Peter Adrigan bei den M75und Herbert Althaus bei den M85. Lediglich der ungesetzte Horst Haetti profitierte von der Aufgabe seines favorisierten Gegners und wurde damit Sieger.

Auch bei den Damen gab es beeindruckende Matches zu bestaunen. Keine Probleme hatte Sonja Vogt (1; W35) beim 6:1; 6:3 gegen Raluca Krämer. Ähnlich klar setzten sich Susi Fortun-Lohrmann (1; W45) undPetra Dobusch (1; W50) durch. Susanne Veismann (2; W55) benötigte drei hart umkämpfte Sätze gegen Jolanta Bojko (unges.), die im Halbfinale überraschend die topgesetzte Carole de Bruin (NL) ausgeschaltet hatte. Alle weiteren Titelträger können auf der Homepage der ITF und des Tennisclubs nachgelesen werden. Abschließend sei gesagt: der TC Rot-Weiss hat höchst professionell ein Topclass-Seniorenturnier durchgeführt und damit auch unseren Verband bestens repräsentiert. Hierfür herzlichen Glückwunsch. Bestätigt wird dies auch durch die Aussagen der einzelnen Sieger, die ausnahmslos wiederkommen werden, so lange es Gesundheit und Fitness erlauben.

Zur Bildergalerie ...

ESO 2019 - Spiel, Satz und Sieg TC Rot-Weiss

Grandioses Finale bei den Europameisterschaften der Senioren

Baden-Baden, den 03. Juni 2019 (DWF) - Lob, Respekt, Anerkennung - diese drei Begriffe fassen wohl am besten die Kommentare der Teilnehmer zusammen, wenn sie zu den European Seniors Open in Baden-Baden befragt wurden. Ein wolkenloser Himmel und hochsommerlichen Temperaturen bildeten den Rahmen für einen sportlich hochklassigen Abschluss dieses Tennisturniers auf höchstem Niveau. In zum Teil über drei Stunden dauernden Matches suchte man die neuen Titelträger, was bei über dreißig Grad eine Angelegenheit wurde, die die Kräfte manches Spielers bis an die Grenzen beanspruchte. 

Dank der professionellen Organisation unter der Leitung von Turnierdirektorin Ellen Fischer und ITF-Referee Jörg Kutowski konnten das Event zu einem erfolgreichen Abschluss und alle Europameister gekürt werden. “Ich werde auf jeden Fall nächstes Jahr wiederkommen und meinen Titel verteidigen!” war die durchgängige Aussage aller Champions. Grund hierfür waren nicht nur die herausragend präparierten Plätze, sondern auch die hervorragende Gastronomie des “Rosso Bianco”, welche die Players Night zu einem kulinarischen Erlebnis machte, zu dem sich neben Sponsoren und Ehrengästen auch Bürgermeister Roland Kaiser einfanden. 

Das alles so reibungslos vonstatten ging, ist auch der guten Zusammenarbeit mit den freundschaftlich verbundenen TC Grün-Weiss und Blau-Weiss zu verdanken, die ihre Anlagen als Austragungsorte zur Verfügung gestellt hatten. Flankierende Vorträge und sportliche Höchstleistungen waren ebenfalls mit Gründe für den regen Zuschauerzuspruch an fast allen Turniertagen. Dank sei hier der Stadtverwaltung, die ausnahmsweise das Parken in der Lichtentaler Allee erlaubte und der Vielzahl an Sponsoren, die ein solches Event erst ermöglichen. Insgesamt wurde alle Voraussetzungen erfüllt, damit auch die 63. Ausgabe dieses Tennisturniers der höchsten Kategorie im Seniorenbereich wieder an der Oos stattfinden werden.

Zur Bildergalerie ...

Erstes Mixed Tennis Event am 22. Juni

Es soll ein besonderes Tenniserlebnis mit Nostalgiefaktor werden. Ein ganz relaxter Tennisnachmittag erwartet alle, die sich zum Ersten Mixed Tennis Event anmelden.

Rot-Weiss Trainerin Lana Jägersberg hat sich etwas einfallen lassen, um mehr als nur Tennis zu bieten. Am 22. Juni ab 15 Uhr wird Mixed gespielt - ganz in Weiss, wie früher schon in der Lichtentaler Allee und heute fast nur noch in Wimbledon. Im Zeichen der Erdbeere steht passend zum wichtigsten Tennisturnier der Welt das anschließende Picknick. Spielstärke ist völlig unwichtig; es soll ein schöner Tennisnachmittag für alle werden.

Anmeldungen bitte bei Lana Jägersberg unter Tel. 0163 / 288 65 69.

ESO 2019 - Die Spiele haben begonnen!

Die 62. European Senior Open feiern einen gelungenen Auftakt

Baden-Baden, den 27. Mai 2019 (DWF) - Petrus muss Tennisspieler sein. Bei strahlendem Sonnenschein öffnete der TC Rot-Weiß am Sonntag pünktlich um 11 Uhr seine Pforten, um die ersten Teilnehmer an diesem großen Turnier-Event willkommen zu heißen. Dass heute eine besondere Veranstaltung in Anfang nahm, erkannte man nicht nur an den vielen Trainingsjacken unterschiedlichster Nationalmannschaften, sondern auch an den vielen, in Clubfarben gekleideten Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Nach der Begrüßung durch Turnierdirektorin Ellen Fischer gingen die ersten Paarungen auf die hervorragend präparierten Plätze. Der Eröffnungstag gehörte einzig und allein den ungesetzten Spielern. Erst am gestrigen Montag griffen die Gesetzten in das Geschehen ein. Die recht zahlreich erschienenen Zuschauer konnten sich schnell davon überzeugen, welche Qualität sich im Seniorentennis hier an der Oos eingefunden hatte, und regelmäßig aufbrandender Applaus begleitete die beeindruckenden Ballwechsel. 

“Einen besseren Start hätte ich mir nicht wünschen können!” kommentiert die Turnierdirektorin den Auftakt und blickt dabei mit Stolz über die herausgeputzte Anlage, die sogar mit modernster Videotechnik ausgestattet wurde. Eine Vielzahl in Clubfarben gekleidete, freiwillige Helfer sind allzeit präsent, um Spielern und Gästen unterstützend zur Seite zu stehen. Auch die kooperierenden Clubs Grün-Weiß und Blau-Weiß präsentieren sich in bester Manier dem internationalen Publikum und hoffen darauf, in dieser außergewöhnlichen Turnierwoche viele Gäste begrüßen zu können.

Ab 10.30 Uhr wurden im TC Grün-Weiß die ersten Begegnungen der Altersklassen ab 60 Jahre ausgetragen, im TC Rot-Weiß begann das Spielgeschehen bereits um 9 Uhr. In der Altersklasse M65 gab sich Rainer Friemel (4) keine Blöße und fertigte seinen deutschen Kantrahenten mit 6:2, 6:0 ab. Auch der in der gleichen Altersklasse startende Schweizer Peter Heller (2) ließ seinem Gegner keine Chance (6:0, 6:0), während der topgesetzte australische Altmeister Andrew Rae (Weltrangliste Nr. 3) sich mit dem letztjährigen Titelverteidiger der AK 60 Norbert Henn (WRL Nr. 3) noch angeregt auf der Clubterrasse unterhielt. Auch bei den Damen gab es bislang keine Überraschungen, denn die sowohl Heide Orth (SL 1) wie auch Michele Bichon SL 2) gingen inder AK 80 mit deutlichen Siegen vom Platz.

Dass der TC Rot-Weiß gute Arbeit geleistet hat, bestätigte auch Norbert Henn. “Ich komme immer wieder gerne hierher. Die Atmosphäre ist toll, die Organisation spitze und die Anlage einfach einzigartig.” Morgen wird es für Spieler und Gäste um 19 Uhr auch einen interessanten Vortrag geben, in dem der Sportwart des Clubs Dr Marc Bientzle (Zentrum für Sportmedizin im Klinikum Mittelbaden) über den “Knieschmerz beim Tennisspieler und was man dagegen tun kann” referieren wird. Besuchen Sie die Tennisanlage an der Oos und lassen Sie sich von den herausragenden sportlichen Leistungen der Racketschwinger aller Altersklassen begeistern.

Bis zum kommenden Sonntag werden auf allen Anlagen der drei veranstaltenden Clubs spannende Begegnungen zu verfolgen sein. Um mit den Worten einer Touristin aus Frankreich zu schließen: “Eine solch tolles Sportevent hätte ich in Baden-Baden nicht erwartet. Chapeau!”

Zur Bildergalerie ...

Technik-Analyse wie die Profis!

Baden-Baden, den 22. Mai 2019 - Aufschlag, Vor- und Rückhand, Volleys; alles haben wir uns von den Trainern beibringen lassen und in vielen Stunden geübt. Doch immer wieder schleichen sich Fehler ein oder die Schläge klappen nicht so, wie man es sich wünscht. Und warum? Weil wir uns beim Spielen nicht selbst zuschauen und damit unsere Technik-Defizite nicht erkennen können. Hierfür gibt es jetzt eine Lösung.

Mithilfe von Video- und Bildsequenzen können Sie Ihre Bewegungsabläufe studieren und mit Ihrem Trainer notwendige Korrekturen besprechen, sowie Ihr individuelles Training darauf abstimmen. “Visualisieren” lautet das Zauberwort. Erst das Erkennen des eigenen Fehlers ermöglicht  das Verbessern der eigenen Technik, was dann wiederum zu einem erfolgreicheren Spiel führt.

Dies ist sicherlich nicht nur für den persönlichen Nutzen geeignet, sondern kann auch ein sinnvolles Geschenk für Tennisspieler in Familie und Freundeskreis sein.

  • Interesse?  Dann kontaktieren Sie Danny Friedmann unter Tel. 0170 - 573 55 55 oder per Mail (daniel.friedmann64@gmail.com) für eine Terminabsprache.
     
  • Kosten?  Ausgedruckte Bildcollage je Schlagart: € 20,-. Alle fünf Schlagarten (Aufschlag, Vorhand, Rückhand, Volley und Schmetterball) gibt es für € 90,-. Die Bilddateien werden auf Wunsch kostenfrei zur Verfügung gestellt (diese können dann z.B. mit dem Trainer besprochen werden).

Hier exemplarisch die Aufschlagstudie mit unserer Trainerin Lana:

 

Spitzentennis vor der Haustür

62. European Senior Open: Vorbereitungen laufen beim TC Rot-Weiss Baden-Baden auf Hochtouren

 

Baden-Baden, den 21. Mai 2019 (DWF) – Ab kommendem Sonntag werden sich die besten nationalen und internationalen Senioren-Tennisspieler in Baden-Baden ein Stelldichein geben. Zum 62. Mal werden in der Kurstadt die European Senior Open (ITF Grade 1/Frauen/Männer 35 – 85) ausgespielt. Bis dato sind bereits über 200 Meldungen eingegangen – und die Liste der Gemeldeten liest sich wie das „Who is Who“ der Senioren. Der ausrichtende TC Rot-Weiss Baden-Baden hat in Kooperation mit den beiden anderen hiesigen Traditionsvereinen TC Grün-Weiss und TC Blau-Weiß alles Erdenkliche in die Wege geleitet, um bestmöglich auf dieses Tennis-Spektakel vorbereitet zu sein.

Auch wenn Petrus sich zuletzt nicht gerade freundlich zeigte, so hat der Regen doch für gesorgt, dass sich die Sandplätze verdichteten und somit ein hervorragender Untergrund für faszinierende Matches gewährleistet ist. Die Bühne auf den Anlagen an der Lichtentaler Allee, im Haimbachtal und am Selighof ist bereitet, jetzt fehlen nur noch Racketschwinger und die kiebitzenden Gäste. Doch nicht nur sportlich hat die diesjährige Veranstaltung etwas zu bieten. Eingebettet in das abwechslungsreiche Rahmenprogramm sind zwei höchst interessante Vorträge. Am 27. Mai informiert Halil Senpinar vom Medico Vital Center ab 19 Uhr im Clubhaus des TC Rot-Weiss über die „häufigsten Akutverletzungen beim Tennis und entsprechenden Soforthilfemaßnahmen“. Zwei Tage später referiert am gleichen Ort und zur gleichen Zeit Dr. Marc Bientzle, Zentrum für Sportmedizin Klinikum Baden-Baden, über den „Knieschmerz beim Tennisspieler und was man dagegen tun kann“. Beides Themen, die auch Sportler aus anderen Bereichen interessieren dürften.

Ab dem 26. Mai beginnt jeder Tag um 9 Uhr mit einem „Players Meeting“ beim TC Rot-Weiss. Danach werden sich die Gladiatoren auf die Anlagen der einzelnen Clubs verteilen und ihre Matches austragen. Für den 29. Mai hat sich die Organisation etwas Besonderes für die Teilnehmerinnen ausgedacht. Ganz nach bester Wimbledon-Tradition wird es an diesem Tag bei allen involvierten Clubs für die Spielerinnen Sekt und Erdbeeren geben. Es bleibt offen, ob das die Tennis-Amazonen beflügelt, die Zuschauerinnen dürfte es auf jeden Fall zum Anfeuern motivieren.

In den nächsten Tagen werden weitere Informationen zum Turniergeschehen folgen. Falls sich noch freiwillige Helfer für dieses Tennis-Spektakel melden wollen, so können sie das gerne beim TC Rot-Weiss telefonisch unter der Nummer 01512 - 706 25 55 oder per E-Mail unter ESO@tc-rw-baden-baden.de tun.

Mehr Informationen ...

Jetzt wieder Tennis Schnuppertraining

Baden-Baden, den 16. Mai 2019 - Für alle Tenniseinsteiger, egal ob Mitglied oder Nichtmitglied, bieten wir jetzt wieder das Tennis Schnuppertraining an.

Das Training findet ab sofort jeden Freitag (außer in den Pfingstferien) von 19.00 - 20.00 h auf den Plätzen 1 + 2 statt. Geleitet wird das Training von Leon Müller, der sich schon auf Sie/Dich freut. Leon Müller spielt für den TC Rot-Weiss Baden-Baden in der Herren Oberliga.

Tennis als Schulprojekt

Baden-Baden, den 07. Mai 2019 - Dass Sport nicht nur auf der Playstation stattfindet, ist Rolf Merkel eine Herzensangelegenheit. Daher richtete das Trainer-Urgestein des TC Rot-Weiß Baden-Baden in enger Zusammenarbeit mit seinen Kollegen der befreundeten Clubs Grün- und Blau-Weiß zum wiederholten Mal einen Schnupper-Tag für alle Gesamtschulen im Stadtkreis Baden-Baden aus.

Über 40 Schülerinnen und Schüler folgten der Einladung des Regierungspräsidiums Karlsruhe, von dem Merkel seit Jahren schon beauftragt ist, derlei Veranstaltungen auszurichten. Mit großem Engagement machten die 6- bis 12-Jährigen die ersten Gehversuche im weißen Sport, erlernten wie man Vor- und Rückhand spielt und welche Koordination man benötigt, um im Tennis Erfolg zu haben. Trotz des etwas durchwachsenen Wetters hatten alle Beteiligten viel Spaß an der Sache und wer weiß, vielleicht war ja der nächste Boris Becker unter den Teilnehmern.

Wer den Termin verpasst hat, kann sich gerne an alle genannten Tennis-Clubs wenden und ein Schnupper-Training buchen. Nächstes Jahr wird diese Veranstaltung sicherlich wiederholt werden, denn “wir dürfen niemals müde werden, Kinder für Sport zu begeistern” betont Rolf Merkel.

Pressebericht aus dem BT (Badisches Tagblatt)

Saisoneröffnung 2019 - Feucht, fröhlich und sehr zukunftsorientiert!

Baden-Baden, den 28. April 2019 - Der Morgen begann trüb und regnerisch und man hätte vermuten können, dass die Saisoneröffnung des ehrwürdigen TC Rot-Weiß buchstäblich ins Wasser fallen würde. Doch genau das Gegenteil war der Fall. Pünktlich um 11 Uhr zeigten sich die ersten blauen Flecken am Himmel und als der Präsident, Gregor Krampe, die zahlreich erschienenen Gäste begrüßte, schien die Sonne vom Himmel und trocknete die großen Pfützen auf den großartig präparierten Plätzen. Es gab viel zu berichten, denn der neu zusammengesetzte Vorstand war in den letzten Wochen sehr aktiv gewesen.

Nicht nur infrastruktuelle Maßnahmen, die die Anlage auf bestes Niveau brachten, wurden durchgeführt, sondern auch die personellen Defizite wurden allesamt beseitigt, was auch der neue Vize, Matthias Bosy, nachhaltig bestätigte. Marc Bientzle, Sportwart und verantwortlich für die mannschaftliche Entwicklung des Clubs, konnte ein vollzähliges und kompetentes Trainerteam präsentieren, welches die sportlichen Ambitionen des altehrwürdigen Tennisvereins nachhaltig unterstützen werden. Etwaige Differenzen, über die vor unlängst berichtet wurden, sind allesamt ausgeräumt und es präsentierte sich ein harmonisch und kompetent kooperierendes Vorstandsteam. Alle ziehen an einem Strang, der Applaus der trotz des Wetters zahlreich erschienenen Mitglieder und Gäste bestätigte das Gremium in ihren getroffenen Entscheidungen.

Vor allem in den flankierenden Bereichen wurde massiv Unterstützung aus den eigenen Reihen gefordert und auch generiert. Monja Rademacher und Jörg Rupprecht, die neu gewählten Verantwortlichen für den Förderverein, warben erfolgreich für die Unterstützung der Jugendlichen. Kerstin Rupprecht zeichnete ein sehr erfreuliches Bild der Jugendarbeit, denn über 100 Jungen und Mädchen zählt der Club nun zu seiner Jugendabteilung. Für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wurde Daniel Friedmann gewonnen, der schon seit Jahren dem Club angehört.

Auch wenn das geplante Mixed-Turnier ausfiel, hatte dieser Tag dennoch Highlights, denn das gesamte Trainerteam war im Rosso Bianco zugegen. Olli Selka, der für ein Jahr den Posten des Cheftrainers versieht, konnte über eine sehr konstruktive Zusammenarbeit der Trainer berichten und auch seinen designierten Nachfolger, Andreij Rybalko, vorstellen. Mit diesem ehemaligen Top 200 Mitglied und Trainer von Andrei Medvedev hat der Tennis-Club nun einen Hochkaräter am Start, der nicht nur die Liga-Spieler sondern auch jeden anderen mit Freude in die höheren Weihen des Tennissports führen wird. Tennis-Interessierte können sich jederzeit an das Club-Sekretariat wenden, um dort Trainerstunden oder Schnuppertrainings zu buchen (info@tc-rw-baden-baden.de).

Die knapp 100 Gäste zeigten sich sichtlich zufrieden mit dem Erreichten, denn stetig aufbrandender Applaus bestätigte den Vorstand in der Summe seiner Entscheidungen. Die Vorzeichen stehen mehr als gut auch für die sportlichen Ambitionen des Clubs, denn sowohl die 1. Damen- wie 1. Herrenmannschaft, die sich beide in der hohen Badenliga tummeln, stellten sich vor und es wird zu erwarten sein, dass im Laufe der kommenden Monate viele hochinteressante und qualitativ hochwertige Matches an der Oos zu sehen sein werden. Das Rosso Bianco, welches alle Anwesenden durchgängig mit Getränken und Speisen versorgte, wird alle Tennisinteressierten und auch sonstige Gäste jederzeit gerne verwöhnen. Am frühen Nachmittag waren die Plätze sogar so weit abgetrocknet, dass erste Trainingseinheiten durchgeführt werden konnten. Ab sofort ist die Anlage in der Lichtentaler Allee für alle Mitglieder und Gäste geöffnet.

Trainerteam v.l.: Rolf Merkel, Oliver Selka, Lana Jägersberg, Andreij Rybalko, Frenki Dedaj

Pressebericht aus dem BT (Badisches Tagblatt)

Das neue Trainer-Team stellt sich vor

Baden-Baden, 14.02.2019 - Durch den Weggang von Sascha Petratschek und Vicente Jiménez war zu befürchten, dass sich beim TC Rot Weiss Baden-Baden ein Vakuum in Sachen Trainerleistung auftun würde. Der Vorstand und der neue Sportwart Marc Bientzle haben aber schnell reagiert und die Abgänge zügig kompensiert. Zum einen konnte der im Club bestens bekannte Oliver Selka als Interims-Cheftrainer engagiert werden, bis Andrey Rybalko (46) diesen Posten ab der Wintersaison übernimmt. Andrey war als aktiver Spieler Nr. 239 der ATP-Weltrangliste und unterstützte 1995 bereits das Team des TC Rot-Weiss. Mit ihm gewinnt der Club einen Hochkaräter, der die sportlichen Ambitionen der Mannschaften sicherlich intensiv bestärken wird. Oli Selka war bereits von 1998 bis 2010 Cheftrainer beim TC Rot-Weiss und arbeitete danach mehrere Jahre mit Rybalko in Bad Homburg zusammen. Die beiden sind somit ein eingespieltes Team, die mit Lana Jägerberg, Frenki Dedaj (beide Top-Ten in ihren jeweiligen, nationalen Ranglisten) und Rolf Merkel alle Mannschaften des Clubs und auch alle Mitglieder und Tennis-Interessierten kompetent in die höheren Weihen des weißen Sports einführen werden.

Zur Saisoneröffnung am 28. April werden sich die bewährten und neuen Trainer der Öffentlichkeit vorstellen und auch jedem Möglichkeiten aufzeigen, wie man den gelben Filzball mit Vergnügen über das Netz befördern kann. Durch Schnupperkurse werden auch Newcomern die Möglichkeit geboten, sich einer faszinierenden Sportart zu öffnen. Ab 11 Uhr stehen die Trainer und der Vorstand bereit, um den Beginn der neuen Tennis-Saison zu eröffnen. Das Team des Rosso-Bianco wird mit bester italienischer Küche und auch mit Kaffee und Kuchen für das Wohl der Gäste sorgen.

 

 

Im Bild (v.l.n.r.): Andrey Rybalko, Oliver Selka, Lana Jägersberg, Frenki Dedaj, Rolf Merkel

Vicente Jiménez holt den Hallenmeistertitel der Senioren!

Baden-Baden, 28.02.2019 - Mitte Februar gingen die Deutschen Hallenmeisterschaften der Senioren in Essen zum 51. Mal erfolgreich über die Bühne. Insgesamt kämpften über 500 Spielerinnen und Spieler in mehr als 50 Konkurrenzen beim größten Tennis-Hallenturnier Europas um die begehrten Titel. Bei den Herren 55 holte der beliebte und erfahrene Trainer des TC Rot-Weiß Baden-Baden in einem hochkarätigen Teilnehmerfeld souverän den Titel und erfüllte sich damit einen Traum! Mit großer Freude und einem Gläschen Sekt empfingen die "Ladies Morning Damen" den frischgebackenen Deutschen Hallenmeister Vicente. Herzlichen Glückwunsch!
 
Mehr Informationen sowie alle Sieger im Überblick finden Sie hier...
 

V. l. n. r: Moni Friedmann, Dr. Anja Dehmel, Vicente Jiménez, Mireille Perusset, Tina Allemand, Christine Harrison, Elvira Seiterle.Es fehlen: Anke Wilde, Dr. Claudia Kohlhas, Claudia Nübel, Kim Drautz.

 

Clubmagazin 2018

Das aktuelle Clubmagazin des TC Rot-Weiss Baden-Baden ist jetzt auch online verfügbar! Jetzt klicken, blättern, schmökern und auf die Sommersaison 2019 vorfreuen...

Hallen-Bezirksmeisterschaften: Tolles Ergebnis unserer Youngsters!

Vom 10. bis 13. Januar 2019 wurden die Hallen-Bezirksmeisterschaften U12-U18 in Bruchsal und Weiher ausgetragen. Für den TC Rot-Weiß Baden-Baden gingen drei Jugendliche an den Start und erzielten tolle Ergebnisse:
Marcel Volz (linkes Foto) marschierte souverän durch das gegnerische Teilnehmerfeld und wurde bei den Junioren U18 Bezirksmeister. Damit konnte Marcel an seine Erfolgssserie 2018 anknüpfen, bei der er die Sommer- und Winter-Bezirksmeisterschaften bereits für sich entscheiden konnte. Antonia Krampe (rechtes Foto, vorne), die mangels Teilnehmerzahl nicht in ihrer Altersklasse U16 antreten konnte, spielte bei den Juniorinnen der U18. Dort schlug sie nicht nur eine vier Leistungsklassen bessere Spielerin, sondern erreichte auch das Halbfinale, in dem sie jedoch leider ihrer Gegnerin unterlag und somit den 3. Platz erreichte.  Auch Josefine Krampe hat in der Vorrunde mit 6:0 und 6:0 überzeugt, unterlag ihrer Gegnerin jedoch im Viertelfinale. Wir gratulieren unseren Youngstern zu diesem großartigen Ergebnis!

 

TC Rot-Weiß on Ice!

Mehr als 35 Kinder folgten der Einladung unseres Vereins im Dezember und hatten viel Spaß auf der Eisarena am Augustaplatz. Das Wetter war perfekt und unsere jungen Tennis-Asse haben auf dem Eis eine klasse Figur gemacht. Gesponsert vom Verein wurde sich bei Bratwurst und Kinderpunsch gestärkt. Vielen Dank an die Eltern, die auch ohne Schlittschuhe zu einem geselligen Beisammensein beitrugen. Wir freuen uns schon auf das nächste Event!

 

Erfolgreiches Duett der Damen 40/50 bei den 2. Rastatter Open

Baden-Baden, 07.08.2018 - Trotz der staubig-heißen Bedingungen bei den 2. Rastatter Open vom 3. bis 5. August 2018 gelang unsere beiden Tennisdamen Dr. Erika Baranyi und Dr. Claudia Obijou-Kohlhas in der Klasse Damen 40/50 ein erfolgreiches Duett. Gleich in der ersten Runde trafen die beiden befreundeten Spielerinnen des TC Rot-Weiß Baden Baden aufeinander und Erika erreichte durch ihren Top Spin dominierten Spielstil mit einem 6:1, 6:1 Sieg die Hauptrunde des Turniers. Die weiteren beiden Spiele gegen spielstarke Gegnerinnen benachbarter Clubs gewann sie souverän und so erreichte sie den Gesamtsieg des Turniers. Claudia kämpfte erfolgreich in der Nebenrunde ebenfalls in zwei weiteren Spielen um den ersten Platz und durfte sich über eine Verbesserung auf LK 13 freuen. Herzlichen Glückwunsch unseren beiden Damen!
 
(V. l. n. r.: Dr. Claudia Obijou-Kohlhas, Dr. Erika Baranyi)

Sommerfest 2018: Tolle Stimmung bei Fackeln und Kerzenlicht

Baden-Baden, 29.07.2018 - Es war ein ereignisreicher Sonntag, der mit einem stimmungsvollen Sommerfest seinen Ausklang fand: im Anschluss an das letzte Heimspiel unserer Baden-Liga-Herren sowie dem Schulamtskreisfinale unter der Federführung von Rolf Merkel, und unterstützt von Lana Jägersberg, feierte der TC Rot-Weiß sein alljährliches Sommerfest mit einem attraktiven Rahmenprogramm für Jung und Alt.  

Für ein besonders stimmungsvolles Ambiente sorgten Fackeln und Kerzenlicht sowie die musikalische Begleitung von unserem Mitglied Öcsi Baranyi. An verschiedenen Grillstationen wurden von unserem Restaurant-Team Fleisch- und Fischspezialitäten, leckere Salate und Desserts angeboten. Für kleine und große Naschkatzen stand nach dem Essen eine Candy Bar bereit. Für Begeisterung bei den Kids sorgten tolle Attraktionen wie Kinderschminken und Ballonmodellage. Etwas Kopfarbeit musste nach dem Essen geleistet werden:  Im Rahmen eines Quiz hatten die Gäste die Möglichkeit, ihr Tennis-Fachwissen unter Beweis zu stellen und sich durch die Beantwortung kniffliger Fragen attraktive Preise zu erraten.

Die diesjährigen Mannschaftserfolge unserer Jugend-, Aktiven- und Senioren-Teams wurden von Cheftrainer und Jugendwart Sascha Petratscheck und Jugendwartin Kiki Rupprecht honoriert. Besonders gefeiert wurde die 1. Damenmannschaft, die ungeschlagen mit 8:0 Siegen den Badischen Mannschaftsmeistertitel errungen und sich somit für das Aufstiegsspiel in die Regionalliga Südwest qualifiziert hat. Zu diesem Erfolg hat - abgesehen vom Können der Spielerinnen - die finanzielle Unterstützung durch unseren Sponsor Rainer Kellner maßgeblich beigetragen, der ebenfalls begeistert mitfeierte. Die Jugendlichen wurden mit einer „süßen“ Überraschung von Vizepräsidentin Ute Ujlaky belohnt.

Wir danken allen Mitgliedern und Freunden des TC RW Baden-Baden für die gute Stimmung, Nassira Chekirine-Hofmann für die professionelle Organisation des Events und Alexander Fischer für die großartigen Fotos.

(Bericht: Ute Ujlaky, Fotos: Alexander Fischer)

Damen 1 sind Badischer Mannschaftsmeister 2018

Baden-Baden, 26.07.2018 - Ungeschlagen mit 8:0 Siegen hat die Damen 1 Mannschaft des TC Rot-Weiss am Wochenende den Badischen Meistertitel errungen.
Mit dem ersten Tabellenplatz hat sich die Mannschaft somit für das Aufstiegsspiel in die „Regionalliga Süd-West“ am Samstag, den 4. August 2018 qualifiziert. Das Spiel findet auswärts um 13.00 Uhr gegen den TC Trier, den Tabellenersten aus der Region Rheinland-Pfalz/Saarland statt. Parallel spielen der TA VfL Sindelfingen (Region Württemberg) und der Tennis 65 Eschborn (Region Hessen) um den weiteren Aufstiegsplatz.

Pünktlich zum Club-Sommerfest nach dem letzten Spiel konnte die Mannschaft unseren Mitgliedern den begehrten Meisterpokal präsentieren. Der Kaderförderer Rainer Kellner bedankte sich zusammen mit Vorstand und Trainer bei dem jüngsten Team der Badenliga für den großartigen Einsatz. Beim „Heidelberger Wochenende“ des vorletzten Spielwochenendes am 14./15. Juli ging es zunächst um die Verteidigung des ersten Tabellenplatzes gegen die Mitfavoriten vom TSG 78 Heidelberg und TC SG Heidelberg. Nach jeweils extrem hart umkämpften 5:4 Siegen ging die Mannschaft ungeschlagen in das letzte Spielwochenende gegen den TC Schönberg sowie den zweitplatzierten direkten Verfolger Post Südstadt Karlsruhe. Da aber schon am Samstag der TC Schönberg mit 8:1 deutlich unterlag, war der Titel gesichert und Karlsruhe konnte mit einer schwächeren Aufstellung nur ein 3:6 erreichen. Vor Ort wurde gleich vom Verband der Meisterpokal übergeben.

Wir gratulieren unseren Damen zu dem sensationellen Erfolg und drücken die Daumen für den möglichen zweiten Aufstieg in Folge nach dem Aufstieg in die Badenliga im letzten Jahr.

Links:

Badenliga 2018

RP-/Hessenliga TC Trier 2018

Regionalliga Süd-West 2018

Pokale für den Tennisnachwuchs: Schulamtskreisfinale im TC Rot-Weiss Baden-Baden ausgetragen

Baden-Baden, 26.07.2018 – 21 Kinder der Jahrgänge 2009 bis 2012 aus dem Schulamtskreis Baden-Baden trafen sich am 22. Juli auf der Anlage des TC Rot-Weiss Baden-Baden zu einem „Mini-Kleinfeld-Tennisturnier“, um die Gewinner sowie die begehrten Siegerpokale auszuspielen. Obwohl die Teilnehmerzahl nicht an die Anmeldezahlen der Vorjahre ran reichte, liessen sich die Kinder den Spaß am Tennis nicht nehmen. Getränke, Obst sowie die bei den Kindern begehrten Pokale standen bereit, als das Turnier startete. Auf insgesamt vier errichteten Kleinfeld-Courts wurden zwei Gewinnspiele ausgespielt und mit Spaß und Begeisterung Punkt für Punkt erkämpft. Es war beeindruckend, zu welchen Ballwechseln der Tennisnachwuchs in der Lage ist und wie nah Freude und Tränen beisammen liegen. Bevor die Siegerehrungen mit den begehrten Pokalen für die vier Erstplatzierten durch Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen durchgeführt wurde, konnten sich die Kinder bei einer Pizza stärken, zu dem der TC-Rot-Weiss alle Teilnehmerinnen eingeladen hatte.

Organisator Rolf Merkel, staatl. geprüfter Tennislehrer und seit 1995 Beauftragter des Regierungspräsidiums Karlsruhe für Mini-Kleinfeld-Tennis für den Schulamtskreis Baden-Baden, der sechs innerstädtische Grundschulen umfasst, überreichte allen Teilnehmern eine Urkunde und eine Plakette, welche die Teilnahme an dem Turnier bestätigte.
Der Vorstand des TC Rot-Weiss Baden-Baden gratuliert den Gewinnern und Gewinnerinnen und bedankt sich bei Oberbürgermeisterin Margret Mergen, dem Sponsor Sparkasse Baden-Baden Gaggenau und beim Organisationsteam Rolf Merkel und Lana Jägersberg sowie bei allen Zählern, u. a. unserer Jugendwartin Kiki Rupprecht, durch deren engagierten Einsatz das Turnier reibungslos und erfolgreich verlief. 

 

Bericht: Ute Ujlaky, Vizepräsidentin TC Rot-Weiss Baden-Baden
Fotos: Frank Vetter

European Senior Open verzeichnen Melderekord

Baden-Baden, 12. Mai 2018 - Vom 20.-26. Mai schlagen wieder die besten Senioren aus aller Welt in Baden-Baden auf. Seit mehr als sechs Jahrzehnten finden die „European Senior Open“ mittlerweile im Tennis Club Rot Weiss Baden-Baden statt. Das ITF Grade 1- Turnier ist nicht nur eines der traditionsreichsten, sondern auch eines der bedeutendsten Turniere auf der Senioren-Tour. Das bestätigen auch die Meldezahlen, die dieses Jahr mit 390 Anmeldungen in den Einzeln und 464 Meldungen mit den Doppelwettbewerben eine neue Rekordhöhe erreicht haben.

Dass die Vorbereitungen in der Lichtentaler Allee bereits auf Hochtouren laufen, davon ließ sich Nadja Koran, Managerin des Dachverbandes ITF vergangene Woche persönlich überzeugen, in dem sie den Zustand der Plätze sowie die organisatorischen Details des Groß-Events prüfte. „Wir sind bestens darauf eingestellt - die personelle Situation sowie der Anzahl der Plätze sind gewährleistet. In der Lichtentaler Allee, sowie auf den Außenanlagen TC Rebland und TC Sinzheim.“ so Turnierdirektorin Angelika Negwer. Vier Platzwarte sorgen auf den insgesamt 18 Plätzen um bestmögliche Voraussetzungen für spannende Ballwechsel auf Sand. Besonders beindruckt war die ITF-Managerin von den Neuerungen, dass die Spielergebnisse der drei Tennisanlagen online übertragen werden und Videoaufzeichnungen der Matches erfolgen. Mit dem traditionellen „Tennis-Europe“-Zinnteller und Glücksbringer für ein erfolgreiches Turnier, attestierte sie dem Club eine professionelle Vorbereitung.

Die Spiele beginnen am Sonntag, 20. Mai um 12.00 Uhr. Die Halbfinalbegegnungen finden ab Freitag, den 25.05.2018 statt, die Endspiele am Samstag und Sonntag ab 10.00 und 12.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Mehr Informationen...

Foto: Nadja Koran, Managerin des DAchverbandes ITF (links) und Angelika Negwer, Turnierdirektorin European Senior Open (rechts)

Marcel Volz holt den U18-Bezirksmeistertitel für den TC Rot-Weiss

Baden-Baden, 16.05.2018 - Die Bezirksmeisterschaften im Tennis, die am vergangenen Wochenende in Durmersheim ausgetragen wurden, verliefen für den TC Rot-Weiss Baden-Baden sehr erfolgreich: Neuzugang Marcel Volz (links im Bild), der seit kurzem die erste und zweite Herrenmannschaft des TC Rot-Weiss Baden-Baden verstärkt, konnte sich im Finale der U18 gegen Luca Ruppert (TC Wolfsberg Pforzheim) durchsetzen und somit seine Favoritenrolle als Nr.1 im Turnier behaupten. Marcel erspielte sich mit 6:3 6:7 10:4 eindrucksvoll den Bezirksmeistertitel und konnte damit an seinen Erfolg im Winter anknüpfen, wo er die Bezirksmeisterschaften ebenfalls für sich entscheiden konnte.
Wir gratulieren Marcel ganz herzlich zu diesem großartigen Erfolg!

Zweiter Platz beim 1. Internationalen Fächerstadt Turnier für Jana Leder

Baden-Baden, 16.05.2018 - Die 16-jährige Jana Leder vom TC Rot-Weiss Baden-Baden konnte sich am Sonntag beim 1. Internationalen Fächerstadt Turnier bis ins Finale spielen, wo sie 6:2 6:2 gegen Marisa Schmidt vom Heidelberger TC 1890 unterlag. Die 15-jährige Nina Lalovic vom TC Rot-Weiss Baden-Baden unterlag im Viertelfinale der auf Position 2 gesetzten Pauline Ernstberger 6:1 7:6. Bei dem hochrangigen Turnier der Kategorie 5, das beim TC Karlsruhe-West ausgetragen wurde, kämpften 29 Teilnehmerinnen um attraktive Preisgelder. Wir gratulieren den beiden herzlich zu diesem tollen Erfolg!

TC Rot-Weiss beim Kunterbunten Kinderspass

Baden-Baden, 14.05.2018 - Rund ums Kurhaus hat die Bürgerstiftung Baden-Baden auch dieses Jahr wieder am Tag vor dem Muttertag den "Kunterbunten Kinderspaß" - ein Sport-, Spiel- und Bastelfest für Kindergarten- und Grundschulkinder veranstaltet. Bei schönstem Wetter konnten die Kinder so allerhand erleben: Feuerwehr, Polizei, Hüpfburgen, Rutschbahnen, Kletterstationen, Schach, Tanzvorführungen, Spielmobile, Dosenwerfen und noch viel mehr. Und auch der TC Rot-Weiss Baden-Baden war mit dabei und hat - mitten auf der Kurhauswiese - den Kindern den Spaß am Tennis nähergebracht. Ein herzliches Dankeschön für die großartige Unterstützung an Max Allemand, Valentin Baranyi, Vicente Jimenez, Nico Kosin, Leon Müller, Gabi und Sascha Petratschek sowie Hendrike Schulte-Brenninkmeyer.



Badischer Meister- und Vizetitel geht an den TC Rot Weiss Baden-Baden

Vom 16. bis 18. März 2018 fanden im Landesleistungszentrum in Leimen die Badischen Meisterschaften der Jugend statt. In der Altersklasse U18 nominierte der Verband die 16 besten badischen Spielerinnen der Jahrgänge 2000 und 2001, die um den Badischen Meistertitel spielten. Dabei konnten sich gleich zwei Spielerinnen des TC Rot Weiss Baden-Baden ins Finale spielen: in einem spannenden Match setzte sich Jana Leder gegen ihre Teamkollegin Nina Lalovic durch. Die Spielerinnen sicherten damit sowohl den Badischen Meistertitel, als auch den Vizetitel für den TC-Rot Weiss Baden-Baden. Die 16-jährige Jana Leder und die erst 15-jährige Nina Lalovic spielen seit 2017 in der ersten Damen-Mannschaft unseres Clubs.

Herzlichen Glückwunsch an Jana und Nina für dieses hervoragende Ergebnis!

Schnuppertraining für Erwachsene

Talentinos Sport AG

Die Talentinos Tennis AG ist umgezogen! Am Sonntag, den 22.04.2018 hatte der Club zu einem Aktionstag auf die Tennisanlage eingeladen, bei dem auch zum weiterführend Training informiert wurde. Bereits am Mittwoch fand unter Leitung von Nico und Ana die erste Talentinos-Tennis-AG-Stunde auf den Tennisplätzen in der Lichtentale Allee statt.

                 

Ana Vidakovic ist neue Schülermentorin

Die Tennisspielerin des TC RW Baden-Baden - Ana Vidakovic - hat nach einem 5-tägigen Lehrgang beim Badischen Tennisverband im LLZ Leimen ihre Prüfung zum Schülermentor erfolgreich abgeschnitten. Wir gratulieren Ana ganz herzlich zu dieser Qualifaikation! Ana ist bereits in der Schultennis-AG des TC RW Baden-Baden tätig. Wir wünschen ihr dazu weiterhin viel Spaß und Freude im Umgang mit den Schülerinnen und Schülern.

 

 

Member of the Centenary Tennis Clubs Association

Der TC RW Baden-Baden e.V.  gehört neben den drei renommierten deutschen Tennisclubs - LTTC Rot-Weiß Berlin, TC 1899 e.V. Blau-Weiß Berlin, Frankfurter Tennisclub 1924 Palmengarten e.V. - zum Verband der mehr als 100 Jahre alten Tennisclubs (CTC). Ursprünglich von acht europäischen Clubs gegründet, besteht jetzt eine umfangreiche globale Mitgliedschaft unter der Anerkennung der ITF. Das Ziel ist es, die Tradition des Tennis sowie den Geist des Fair Play  beizubehalten. Der CTC versucht, durch die Organisation von Wettbewerben, sportlichen und kulturellen Veranstaltungen die Aktivitäten der Clubs auf der ganzen Welt zu unterstützen.   

Fünfte Ausgabe des Online-Newsletters der Centenary Tennis Clubs Association

Vicente Jiménez in der Auswahl zu den Mannschaftsweltmeisterschaften

Der Deutsche Tennisbund wird in Bestbesetzung zu den World Championships – den Mannschaftsweltmeisterschaften der Senioren – in Neu-Ulm vom 12. – 18.08.2018 reisen. Für die Vorauswahl zum DTB-Cup-Team hat Vicente Jiménez, Tennistrainer und Tennisspieler bei TC RW Baden-Baden die Einladung der DTB-Referenten Jürgen Vollstädt und Klaus Willert erhalten. Ausschlaggebend für die Auswahl der Spieler waren die Kriterien Spielstärke im Einzel und Doppel, kombiniert mit Teamfähigkeit sowie Teilnahme an deutschen Meisterschaften und deren direkter Ergebnisvergleich. Der Top-Tennisspieler Vicente Jiménez – DTB Vizemeister und amtierender Badischer Meister – gehört zu den routinierten Bewerbern um die endgültige Nominierung des Teams, dem max. vier Spieler angehören werden . Insgesamt werden Teams aus 22 Nationen um den begehrten Titel kämpfen. Ob Vicente Jiménez dabei die deutschen Farben vertreten darf, werden wir demnächst berichten.

Deutscher Vizemeister

 
Zum Seitenanfang